Weihnachtliche Hundekekse backen

Backen · Hundekekse

Die Tannenbaum-Kekse für deinen Hund sind wirklich einfach zu backen. So kannst du in deiner Weihnachtsbäckerei auch fix ein paar Hundekekse selbermachen.

DIY: Weihnachtliche Tannenbaum-Kekse für deinen Hund backen

Der Countdown läuft: 89 Tage und 7 Stunden sind es bis Weihnachten – also wird es langsam Zeit, sich Gedanken um Rezepte und Deko zu machen. Die Werbung und die Supermärkte erinnern uns auch schon daran. Damit dein Hund dieses Jahr auf seine Kosten kommt, zeige ich dir jetzt schon, wie du in der Adventszeit weihnachtliche Tannenbaum-Kekse für ihn backen kannst.

Weihnachten kommt immer so überraschend

Jedes Jahr bin ich auf’s Neue überrascht, wie schnell die Zeit vergeht. Ich gehöre definitiv zur Fraktion “Ja, das kam jetzt wieder völlig überraschend. Damit konnte doch keiner rechnen.” (okay, der Spruch ist wirklich abgedroschen, aber er spiegelt einfach meine traurige Realität wieder). Wenn du mir also etwas Gutes tun möchtest, dann schreib mir doch einfach 6-8 Wochen vor Weihnachten auf Instagram an @hundeblog.herr.olaf oder per Mail: “Hey Tanja, ich wollte dich nur kurz erinnern: In x Wochen ist Weihnachten. Du solltest langsam Geschenke besorgen.” – Mega, vielen lieben Dank dafür!

Zumindest hier auf unserem DIY Hundeblog möchte ich etwas schlauer sein und es dir auch ein wenig leichter machen. Vielleicht gehörst du zu den super organisierten Personen, die sich frühzeitig auf Weihnachten vorbereiten. Geschenkelisten werden schon das ganze Jahr über im BuJo geschrieben, die Keks-Rezepte stehen seit Anfang Oktober und das Weihnachtsmenü ist auch schon in allen seinen drei Gängen geplant. Perfekt! Dann habe ich hier noch *tadaaaa* das Rezept für Tannenbaum-Kekse, die du für deinen Hund backen kannst.

Vielleicht kommt jetzt die Frage bei dir auf: “Tanja, wie kannst du denn auf dem Blog so gut vorbereitet und privat so verpeilt sein?” Das ist ziemlich schnell beantwortet. Das Rezept hat jetzt einfach seit letzten Dezember in der Schublade geschlummert und auf seine Veröffentlichung gewartet. Ich hatte es total vergessen… Daher bin und bleibe ich wohl die Fraktion “Oh, das kam jetzt aber wieder völlig überraschend”, sofern du mich nicht dieses Jahr im November mit einer kurzen Nachricht an das nahende Fest erinnerst.

Zutaten

220 g Dinkelmehl
1 Ei
125 g Erdnussbutter
50 ml Wasser
15 g Spinatpulver *

Rezept: Weihnachtliche Tannenbaum-Kekse für deinen Hund backen

Die Tannenbaum-Kekse sind schnell und einfach gebacken. Dabei wird der Teig wird (wie auch schon bei den Zuckerstangen-Leckerlies und den tollen Musterkeksen für deinen Hund) wieder mit leckerem Gemüsepulver eingefärbt. Das macht aus den Weihnachtskeksen einen gesunden Snack, ganz ohne künstliche Farbstoffe wie in sehr vielen gekauften Hundekeksen.

Den Keksteig herstellen

Schritt 1

Heize den Backofen auf 180 °C vor. Mische in einer Schüssel das Dinkelmehl mit dem Spinatpulver.

Schritt 2

Verrühre anschließend deine Mehlmischung mit dem Ei, der Erdnussbutter und dem Wasser zu einem schönen glatten Teig.

Tipp: Die richtige Konsistenz

Ist dein Teig zu klebrig, füge noch etwas Mehl hinzu. Erscheint dir dein Teig zu trocken und bröselig, dann kannst du ihn mit etwas Wasser wieder geschmeidiger machen.

Tannenbaum-Kekse ausstechen und backen

Schritt 3

Rolle auf einer glatten, bemehlten Fläche den Teig ca. 4 mm dick aus und steche mit einem Tannenbaum-Keksausstecher die Hundekekse aus.

Schritt 4

Backe die Tannenbaum-Kekse nun etwa 20 min im Ofen und lasse sie anschließend auskühlen.

Da ja die Weihnachtsbäckerei erst richtig Spaß macht, wenn man verschiedene Kekssorten backen kann, habe ich noch zwei weitere weihnachtliche Rezepte für dich. Wie wäre es mit den tollen Zuckerstangen-Leckerlies oder den schönen Musterkekse für deinen Hund? Ich wünsche dir auf jeden Fall (jetzt schon) ganz viel Spaß in deiner Weihnachtsbäckerei.

Rezept: Weihnachtliche Hundekekse backen
25. September 2020

Bist du immer gut vorbereitet auf Weihnachten?

Liebe Grüße

Sharing is caring. 

Teil den Post gerne mit der Welt!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.