⭐ Mach mit bei der BUCKET-LIST-CHALLENGE ⭐
5 Tage, 5 Aufgaben per Mail, jede Menge Spaß für dich & deinen Hund!
Bringt mit der kostenlosen Email-Challenge mal wieder etwas Abwechslung in euren Alltag und habt einfach verdammt gute Zeit zusammen ?

Kunststoff Hundemarke basteln

Pfotenbalsam für deinen Hund selber machen – DIY mit 4 Zutaten

Basteln · Geschenke aus der Küche · Pflege

Hundepfoten werden im Winter stark beansprucht. Um sie zu pflegen, kannst du aber ganz einfach Pfotenbalsam für deinen Hund selber machen.
(Werbung | Partner: AGILA) Es wird immer kälter draußen und damit naht auch der Winter. In dieser Jahreszeit müssen die Pfoten deines Hundes ganz schön was aushalten: Denn Kälte, Streusalz und Nässe stellen Hundepfoten unter eine echte Belastungsprobe. Das Streusalz trocknet die Ballenhaut aus und macht sie rissig. Sie ist dann kaum widerstandsfähig und es entstehen ganz leicht Verletzungen an den Ballen, z. B. durch den scharfkantigen Streusplitt. In die Wunde treten anschließend auch Nässe und Streusalz ein, was deinem Hund Schmerzen bereitet. Fängt er an zu Humpeln und meidet das Laufen, dann sind das deutliche Anzeichen für angegriffene oder sogar schon verletzte Hundepfoten.
Pfotenbalsam aus Ringelblumen für Hunde selbermachen
Pflege für Hundepfoten im Winter: DIY Pfotenbalsam selber machen

5 Tipps: So pflegst du die Hundepfoten im Winter

Obwohl Hundepfoten generell sehr robust sind, benötigen sie in der kalten Jahreszeit mehr Pflege und Aufmerksamkeit. Dabei gibt es Hunde, die mehr mit Pfotenproblemen zu tun haben als andere, z. B. weil sie regelmäßig auf gestreuten Wegen spazieren gehen. Mit den folgenden Tipps kannst du viel für deinen Hund tun, damit ihm Streusalz, Schnee und Splitt nichts anhaben können. Im Anschluss daran verrate ich dir auch noch, wie du einen tollen Pfotenbalsam für deinen Hund ganz einfach selber machen kannst.

Das kannst du für die Hundepfoten im Winter tun

  • Meide nach Möglichkeit mit Salz, Splitt und anderem Streugut bedeckte Wege.
  • Kürze das Fell an den Pfoten, damit sich keine Eisklumpen zwischen Ballen und Zehen bilden können.
  • Gehe lieber kürzer, aber dafür öfter mit deinem Hund spazieren. So können sich die Hundepfoten zwischen den Spaziergängen von der Kälte und der Nässe erholen.
  • Creme die Ballen deines Hundes vor dem Spaziergang mit einem Pfotenbalsam ein. So bleibt die Ballenhaut geschmeidig und ist vor Rissen geschützt.
  • Reinige nach dem Spaziergang die Pfoten mit lauwarmen Wasser und trockne sie gut ab. Nutze gerne noch einmal den Pfotenbalsam, um deinem Hund etwas Gutes zu tun.
Weitere wertvolle Tipps für den Winter

Erfahre bei AGILA, wie du lästige Schneeklumpen im Hundefell vermeiden kannst. Diese sorgen nämlich nicht nur zwischen den Zehen und Ballen für Probleme. Sie sind auch oft die Ursache für weitere gesundheitliche Probleme im Winter.

Um deinen Hund nach dem Spaziergang schnell abtrocknen zu können, zeige ich dir in unserem Blogpost DIY: Super saugfähiges Hundehandtuch selber nähen [IKEA Hack], wie du aus einem Badvorleger ein geniales Hundehandtuch machst.

Pfotenbalsam aus Ringelblumen und Bienenwachs selber machen

Schützt & pflegt: der Pfotenbalsam für deinen Hund zum Selbermachen

Weil der Pfotenbalsam für deinen Hund ein so wirkungsvoller Helfer im Winter ist, zeige ich dir heute, wie du ihn ganz einfach selber machen kannst. Dabei kommen u. a. Ringelblumen zum Einsatz, die nicht nur für weiche Haut und Pfoten sorgen. Sie wirken darüber hinaus auch entzündungshemmend und unterstützen die Wundheilung, wenn die Ballen verletzt sind. Du kannst Ringelblumen von April bis Oktober sammeln und über drei Tage zuhause trocknen lassen. Außerhalb der Saison bekommst du getrocknete Ringelblumen in der Teeabteilung deines Reformhauses oder Biomarkts um die Ecke.

DIY-Anleitung: Pfotenbalsam für deinen Hund selber machen

Du brauchst etwa drei Stunden Zeit und nur vier Zutaten, schon kannst du easy-peasy einen Pfotenbalsam für deinen Hund selber machen.

Bastelmaterial

100 g Kokosöl *
10 g Bienenwachs *
4 EL Olivenöl
50 g Ringelblumen (frisch gepflückt) oder 25 g getrocknete Ringelblumen *
1x Schraubglas (125 ml) *

Hilfsmittel: Schneidbrett, Messer, Topf, Teesieb, Schüssel, Wasserbad, Schneebesen

Ringelblumen-Öl-Mischung für Pfotenbalsam für Hunde

Ringelblumen-Öl für den Pfotenbalsam

Schritt 1

Zerkleinere die Ringelblumen mit einem Messer und gib sie zusammen mit dem Kokosöl in einen Topf. Erwärme die Mischung für 2-3 h, damit sich die Inhaltsstoffe der Blüten mit dem Öl verbinden können. Wichtig: Die Öl-Blüten-Mischung darf nicht kochen.

Schritt 2

Gieße die Öl-Mischung für deinen Pfotenbalsam über ein Teesieb oder ein Geschirrtuch in ein anderes Gefäß ab. Gib anschließend das Olivenöl hinzu und rühre die Öl-Blüten-Mischung gut um.

Der Pfotenbalsam für deinen Hund

Pfotenbalsam für Hunde selber machen: Bienenwachs mit Ringelblumen-Öl

Schritt 3

Erwärme das Bienenwachs im Wasserbad bis es komplett flüssig ist. Nimm es anschließend aus dem Wasserbad und füge es unter ständigem Rühren deiner Öl-Blüten-Mischung hinzu.

Pfotenbalsam für deinen Hund selber machen - aus 4 Zutaten

Schritt 4

Rühre den noch flüssigen Pfotenbalsam für 2-3 Minuten und fülle ihn anschließend in dein Gefäß ab. Nach dem Abkühlen ist der Pfotenbalsam fest und du kannst dein Schraubglas verschließen.

Du möchtest den Pfotenbalsam für deinen Hund jetzt selber machen? Bestell dir direkt das Material!

Angebot Bio Ringelblumenblüten | 100g | ohne Kelch | Ringelblumentee...

Letzte Aktualisierung am 19.11.2022 um 22:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

18. November 2022

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit und mit der freundlichen Unterstützung durch die AGILA Haustierversicherung AG.
Ein dickes Dankeschön für den wertvollen Austausch, die schönen Projekte und den gemeinsamen Spaß bei der Zusammenarbeit!

Du möchtest keine Bastelidee mehr verpassen? Dann melde dich jetzt zu unserem Newsletter an.

Sharing is caring. 

Teil den Post gerne mit der Welt!

Das könnte dich interessieren

Weitere Posts

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert