🎉 Unser Bucket List eBook-Bundle ist schon bald verfügbar 🎉
Brich endlich  mit deinem Hund aus dem langweiligen Alltagstrott aus!

DIY Tipi-Zelt für deinen Hund bauen

Basteln · Hundezubehör

In nur 3 Schritten kannst auch du jetzt ein Tipi-Zelt für deinen Hund bauen - ganz ohne Nähen! Hast du Lust, unsere DIY-Anleitung nachzumachen?

DIY: Ein Tipi-Zelt für deinen Hund bauen

In 3 Schritten zum Hunde-Tipi ohne Nähen

Du möchtest für deinen Hund ein Tipi-Zelt bauen? Dann habe ich heute eine super einfache Anleitung für dich. Du brauchst nicht mal die Nähmaschine aus dem Schrank im Schlafzimmer hervorholen und auch das ultimativ-lästige Zuschneiden von dem Stoff entfällt. Vorab brauchst du dich lediglich darum kümmern, dass du alle Materialien zuhause hast. Die Liste dafür bekommst du gleich. Plane auf jeden Fall einen Trip in deinen Garten-Schuppen, den Baumarkt oder ein Gartencenter deiner Wahl ein. Ich verspreche dir, dass ist der aufwändigste Part am ganzen Projekt “DIY Tipi”.

Der ideale Rückzugsort für deinen Hund

So ein Hunde-Zelt sieht nicht nur richtig stylisch aus, es ist auch ein idealer Rückzugsort. Durch die Zeltwände ist die Liegefläche im Inneren von allen Seiten und von oben geschützt. Nur der Eingang vorne bleibt offen. Dies schafft für deinen Hund eine sichere Umgebung, in der er sich gut entspannen kann. Auch wenn unsere Hunde Rudeltiere und von Herzen gerne bei uns sind, brauchen sie einen Platz, an dem sie mal ganz für sich sein können. Besonders ängstliche oder schüchterne Hunde profitieren von einem solchen Rückzugsort.

In dem DIY Tipi sollte dein Hund bequem liegen können. Achte daher darauf, dass die Größe der Liegefläche so groß ist, dass er sich voll ausstrecken kann. Du kannst in deinem Hunde-Tipi Decken und Kissen verteilen. Dadurch wird der Rückzugsort zu einem kuscheligen Nest.

Beobachte dabei, ob dein Hund eher der Hygge-Typ oder ein anspruchsloser Student ist – liegt er lieber weich oder wird alles rausgeschmissen bis nur noch eine kahle Studenten-Bude übrig bleibt? Gehe auf seine Bedürfnisse ein und gestalte deinem Hund das Tipi-Zelt nach seinen Wünschen. Du kennst ihn am besten und dementsprechend wirst du vorab schon ein Gespür dafür haben, was er mag. Lass gerne auch noch das Lieblings-Hundespielzeug einziehen. Dann wartet schon etwas Vertrautes auf ihn, wenn dein Hund einziehen darf.

DIY-Anleitung: Ein Tipi-Zelt für deinen Hund

Aber nun genug der einleitenden Worte, wir wollen doch ein Tipi-Zelt für deinen Hund bauen und das ganz ohne Nähen!

Bastelmaterial

mind. 4 lange Äste oder Holzstäbe
etwas Seil
Bettlaken oder Tischdecke
Tacker
1-2 Batteriebetriebene Lichterketten (optional)

Das Grundgerüst für das DIY Tipi

Die Stangen werden mit Seil umwickelt, um das Grundgerüst für das Tipi zu bauen

Schritt 1

Umwickle die Äste (oder Holzstäbe) von außen mehrfach mit dem Seil und knote sie fest zusammen. Halte dabei einen Abstand von 10-15 cm zu den Stangenenden ein.

DIY Hunde-Zelt aus Stangen und einem Stofftuch

Schritt 2

Anschließend kannst du das Gerüst schon aufstellen und die Äste rundherum ein Stück nach außen auffächern. Dabei entsteht die typische Kegelform des Tipis.

Aus den aufgestellten Ästen ein richtiges Tipi-Zelt für den Hund bauen

Tipi für einen Hund selbermachen

Schritt 3

Zum Schluss brauchst du nur noch das Bettlaken um das Gerüst zu wickeln und mit dem Tacker an den Ästen befestigen. 

Tipi für Hunde

Optional

Als kleines Highlight habe ich noch zwei Batteriebetriebene Lichterketten um das Gerüst gewickelt.

Olaf zieht sich gerne dort ein wenig zurück, wenn wir nach seiner Ansicht zu viel Trubel veranstalten. Absolut nachvollziehbar – auch mich nervt der Staubsauger oder das Geklapper von Kochtöpfen. Nur leider kann ich mich nicht im Tipi vor dem Haushalt verstecken. Blöd.

Dabei ist es mit Lichterketten im Tipi-Zelt für den Hund so gemütlich.

Hund im DIY Tipi
17. Januar 2020

Wo liegt dein Hund am liebsten?

Sharing is caring. 

Teil den Post gerne mit der Welt!

Das könnte dich interessieren

Weitere Posts

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.